Advent- Kindergarten Essen

Aufbau und Umfeld des Kindergartens                                                                                           

 

Der Advent-Kindergarten Essen besteht seit Februar 1994. Er entstand aus einem angemieteten Bungalow, in dem der Wohnbereich so umgestaltet wurde, dass aus dem Wohnzimmer mit Essecke ein Gruppenraum entstand. Aus einem anderem großen Zimmer wurde ein Spiel - und Turnraum und aus einem kleinen Zimmer wurde ein Puppen- und Verkleidungsraum eingerichtet. Ein weiteres kleines Zimmer wird als Mitarbeiterraum und Büro genutzt.

In der Gästetoilette konnten zwei kleine Kindertoiletten und zwei kleine Waschbecken installiert werden. An der Kellertreppe wurde eine Zwischendecke gezogen, auf der eine Kindergarderobe eingerichtet wurde. Außerdem steht noch eine Küche und ein Bad zur Verfügung.

Beim Umbau des Kindergartens war man bemüht, kindgerechte und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Es wurden vielfältige Spiel-, Bewegungs- und Erfahrungsmöglichkeiten geschaffen, aber auch Raum zur Ruhe und ausreichend Rückzugsmöglichkeiten gegeben. Die Räume sind ebenfalls so gestaltet, dass die Kinder in ihrer Selbständigkeit und Eigenaktivität gefördert werden können.

Für Elternabende und Feste stehen dem Kindergarten die Räumlichkeiten des Adventhauses (Hohenzollernstr.63) zur Verfügung.

Der Kindergarten liegt in einer ruhigen  Straße einer Wohnsiedlung.

In nächster Nähe liegt ein übersichtlicher, eingezäunter Spielplatz, der oft und gerne vom Kindergarten genutzt wird. Vom Kindergarten aus können schöne Spaziergänge durch Wald und Feld gemacht werden. Man erreicht zu Fuß auch einige Geschäfte, wie z.B. Bäckerei, Supermarkt, Blumengeschäft, Frisör, Tankstelle und Pizzeria; auch hat man eine gute Busverbindung zu verschiedenen interessanten Einrichtungen, wie z.B. Polizei, Ärzte, Krankenhaus, Grugapark, Badeanstalt oder Museum.

Das Einzugsgebiet des Advent-Kindergartens besteht  ca. 5O% aus Überruhr und 5O% aus den umliegenden Stadtteilen.

Seit September 1999 können auch die Kellerräume des Kindergartens genutzt werden.

Im größten Raum, der eine große Fensterfront hat, findet 3 mal wöchentlich eine Spielgruppe für Kinder von 2-3 Jahren statt.

Ein großer Raum wurde als Bewegungsraum umgestaltet, hier können sowohl die Kindergartenkinder, als auch die Spielgruppenkinder turnen und spielen.